Wer wir sind 


Inklusionsdialog ist ein Projekt des Hamburger Gehörlosenverbandes e.V. 
Der Gehörlosenverband Hamburg e.V. ist die Interessenvertretung der Gehörlosen, Schwerhörigen und Spätertaubten in Hamburg. Er vertritt die sozialpolitischen, kulturellen und beruflichen Interessen der rund 2000 Gehörlosen in Hamburg und engagiert sich mit ihnen gemeinsam für die Verbesserung ihrer Lebensbedingungen. 


Zentrale Anliegen des Gehörlosenverbandes sind

  • der Einsatz der Deutschen Gebärdensprache (DGS) in Familie, Frühförderung, Schule und Beruf
  • Ausbau der Dolmetscherdienste
  • Beratung und Begleitung für Eltern gehörloser bzw. hochgradig schwerhöriger Kleinkinder, die die psychosozialen und sprachlichen Aspekte der kindlichen Entwicklung berücksichtigen 
  • Beratung und Information für Gehörlose, gebärdensprachige Schwerhörige und Ertaubte 
  • verbesserter Zugang der Gehörlosen, gebärdensprachiger Schwerhöriger und Ertaubter zur Informationsgesellschaft und zu den Medien
  • kulturelle Angebote


Inklusionsdialog ist ein inklusives Projekt des Gehörlosenverbandes Hamburg zur Förderung des Bewusstseins und der Wahrnehmung der Bedürfnisse sowohl von gebärdensprachigen Menschen als auch von hörbehinderten Menschen mit Mehrfachbehinderungen. Im Mittelpunkt dieses Projektes steht die Begegnung zwischen verschiedenen Personengruppen in der Gesellschaft. 

 

Über uns


Idee & Projektführung:
Bernadette Auersperg
, wissenschaftliche Mitarbeiterin, gehörlos, geboren in Österreich, 
M.A. Gebärdensprachen - Linguistik

Bettina Kokoschka, geboren in Kassel, seit Juli 2020 Projektmitarbeiterin, 
jahrelange Erfahrungen als DGS-Dozentin, spricht vier verschiedene Dialekte 
in Deutscher Gebärdensprache


Louisa Marie Pethke, seit Juli 2020 in Elternzeit,
Referentin der Geschäftsführung, gehörlos, geboren in Hamburg,
B.A. Gebärdensprachen & Psychologie, Systemische Beraterin & Therapeutin (i.A.)